Die Geschichte des Hauses Altentrüdingen 39

Die ersten Aufzeichnungen, die wir gefunden haben, stammen vom März 1801.
Das Haus ist jedoch mit Sicherheit sehr viel älter.

24.03.1801       Die Witwe Maria Magdalena Büttner verkauft gemäß Kaufbrief eine Sölde und noch
3 5/8 Morgen Äcker an Johann Sauber für die Summe von 2.100 Gulden.

03.09.1818      Georg Langler erkauft gemäß Kaufbrief eine Sölde, bestehend aus Wohnhaus, Nebengebäude, Wurzgärtchen, 9 Tagwerk 65 Dezimale samt den vorgetragenen Grundstücken von Johann Sauber um 3.000 fl.

05.07.1861       Sein Sohn Georg Michael Heiß, geb. im August 1824 in Altentrüdingen, übernimmt den Gesamtbesitz vom Vater um 5.500 fl. Das Anwesen umfasst jetzt 25 Tagwerk
61 Dezimale. Georg ist verheiratet mit Margareta Wiesinger aus Beyerberg.

13.02.1865       Georg Michael Heiß junior wird in Altentrüdingen geboren.

20.04.1869       Katharina Barbara Oberhauser wird in Westheim geboren. Sie ist die Tochter des Söldners Christian Oberhauser, geb. am 01.11.1834 in Westheim, und der Maria Christina, geborene Oberhauser, geb. am 07.12.1833 in Roßmeiersdorf.

15.04.1893       Georg Michael Heiß junior übernimmt den Besitz des Vaters im Anschlag von 20.000 Mark, bei einem Wohnrecht von jährlich 25 Mark, 74 Mark für Leistungen und einem Ausgeding von 290 Mark. Er ist Metzger und führt eine Gastwirtschaft mit Branntweinausschank.

17.07.1893       Georg Michael Heiß heiratet in Altentrüdingen die aus Westheim stammende Katharina Barbara Oberhauser, genannt "Babi". Sie bringt ihre Mutter Christina mit nach Altentrüdingen, der Vater Christian verstarb bereits 1875 an einem Hitzschlag. Ein Hochzeitsgeschenk ist u.a. ein Haussegen.

29.08.1894       Georg Christian Heiß wird als 1. Kind der Eheleute Heiß mittags 11 Uhr in Altentrüdingen geboren und wird getauft Sonntag, den 2. Sept. 1894 von Herrn Pfarrer Emmert von hier. Patenstelle vertritt Johann Georg Heiß von Altentrüdingen, zur Zeit Metzgergeselle in Wassertrüdingen.

05.12.1894       Das Königliche Bezirksamt Dinkelsbühl erteilt Georg Michael Heiß jun. die weitere Genehmigung, eine Gastwirtschaft mit Branntweinausschank zu führen.

10.11.1897       Johann Georg Heiß wird als 2. Kind der Eheleute Heiß in Altentrüdingen geboren. Getauft den 15. November 1897, Patenstelle vertreten Christian Karl und Wilhelmina Schmidt von Westheim. Johann Georg ertrinkt im Alter von 3 Jahren im Mühlbach.

31.01.1901       Wilhelmina Heiß wird als 3. Kind der Eheleute Heiß in Altentrüdingen geboren. Patenstelle vertreten Christian Karl und Wilhelmina Schmidt von Westheim.
Wilhelmina stirbt im Alter von 6 Jahren an Masern.

06.06.1907       "Babi's" Mutter Maria Christina stirbt.

01.07.1907       Wilhelmina Karolina Heiß kommt als 4. Kind der Eheleute Heiß zur Welt.
Getauft den 5. Juli 1907. Patenstelle vertreten Christian Karl und Wilhelmina Schmidt von Westheim.

Nach dem Ableben des Georg Michael Heiß treten seine Witwe Katharina Barbara (Babi) Heiß, geborene Oberhauser aus Westheim, und deren Kinder Christian und Karolina die Erbschaft zu je einem Drittel an.

13.01.1927       Nach der Erbauseinandersetzung übernimmt Karolina Heiß den Besitz bei einem Gegenleistungswert von 27.135 Mark, davon 5.000 Mark Mobilien.

12.07.1927       Hochzeit in Altentrüdingen von Karolina Heiß und Karl Dobel aus Obermögersheim.
Sie haben einen Sohn, Karl, der nach seiner Hochzeit zu seiner Frau nach Gerolfingen zieht.

                           Ansicht Haus 1960

08.10.1991       Christian und Waltraud Oberhauser erwerben von der Witwe Karoline Dobel das marode denkmalgeschützte Anwesen. Sie beginnen im September 1993 mit der Sanierung des Hauses und ziehen bereits ein Jahr später ein. Aus der Zeit der gut gehenden Gastwirtschaft sind Möbel sowie Schriftstücke erhalten geblieben. Im Sommer 1996 ist die erste Ferienwohnung fertig gestellt, drei Jahre später auch die zweite. Jedes Jahr kommt wieder etwas Neues hinzu: Der Außenputz, die Farbe, die Fensterläden, alles größtenteils in Eigenleistung. Mit der Zeit wird aus dem alten baufälligen Gebäude ein richtiges Schmuckstück.

Nov. 2003        Der Bezirk Mittelfranken spricht dem Ehepaar Oberhauser Dank und Anerkennung für hervorragende denkmalpflegerische Leistungen am Anwesen Altentrüdingen 39 aus und verleiht eine Urkunde.  

24.07.2014        Die Töchter des Christian Heiß bringen nach dem Tod ihrer Mutter auf deren Wunsch den Haussegen zurück, den "Babi" zur Hochzeit von ihrer Freundin Regina Oberhauser aus Westheim geschenkt bekam. Dieser Haussegen hat nun einen Ehrenplatz im Hausflur bekommen. Vielleicht hing er dort auch schon vor 121 Jahren...